Gründerzeit

Und 100 Jahre zuvor:
Jugendstil – Zeit des Aufbruchs – Gründerzeit!

Unter den zahlreichen "Gründern" jener Epoche ist auch Rudolf Rafflenbeul, der – tatkräftig unterstützt von seiner Ehefrau Minna Rafflenbeul geb. Lepperhoff – als 32jähriger den Grundstein legt für das heutige Unternehmen. Er schließt sich zunächst mit Wilhelm Hedtmann zusammen, und so wird denn 1902 ins Handelsregister eingetragen: "Hedtmann und Rafflenbeul, Hagen in Westfalen - Eilpe". Das Unternehmen produziert an der Felsenstraße (nahe der heutigen Eilper Rundturnhalle) inbesondere Federringe. Das sind Schraubensicherungen, die ursprünglich im Jahre 1878 als sogenannte Grower-Ringe in England erfunden und patentiert wurden.